My Life

Herzlich Willkommen, blablabla und so weiter und so weiter

Wenn du grade nichts zu tun hast, darfst du dich gerne durch mein erbärmliches Leben arbeiten und mich auslachen. xD

Aber nur so als klitzekleine Warnung am Anfang: Ich hab dich gewarnt. (Wovor, weiss ich noch nicht.)

Chapter 1

Naja, ich habe keine Ahnung, wie ich meinen Blog einleiten soll, von daher schreibe ich einfach mal so drauflos.

Wenn ich manchmal im Bus oder im Zug sitze, hab ich das Gefühl, von allen angestarrt zu werden. Kennt ihr das auch? Wenn ihr euch fragt: Scheisse, hab ich Farbe im Gesicht?! Trage ich mein T-Shirt verkehrt herum?! Weshalb starren mich alle so an?!

Nein? Okay, dann wäre das wohl Punkt 1 in meiner endlos langen Liste "Weshalb ich total abnormal bin".

Rede ich da grade totalen Mist? Falls ja, dann möchte ich euch nur darauf hinweisen, dass ich euch GEWARNT HABE! Weshalb hört ihr mir nicht zu?

Okay, ich muss echt damit aufhören, Leuten so auf den Keks zu gehen. Wahrscheinlich machen deshalb einige Menschen einen Bogen um mich. Ein anderer Grund wären meine spontanten Lachanfälle und sinnlosen Kommentare, die einfach niemand versteht. Ich muss echt lernen, zuerst zu denken und dann zu reden.

Himmel.

Chapter 2

Wie du vielleicht bemerkt hast, wurden einige Kleinigkeiten aktualisiert bzw. neu hinzugefügt. (Wo, verrate ich dir nicht. Wär ja viel zu einfach.)

Sei nicht zu schüchtern: Hinterlasse ruhig eine Nachricht, schicke mir eine Mail. Von mir aus auch eine Hassbotschaft, nur: SCHREIB MIR! :D

So, das ist hier ja kein Werbeblog, ich komme also zum Wesentlichen.

Wir haben heute wunderschönes Wetter. Du auch? Nicht? Haha. (Bin gerade auf meiner wöchentlichen Fies-sein-Tour, also bitte nicht ernst nehmen.) Jedenfalls warte ich noch immer auf irgendein gottverdammtes Wunder, das mich aufweckt. Ich meine, das kann doch nicht alles sein, oder? Ich habe das Gefühl, dass mein gesamtes Leben an mir vorbeizieht. (<-- Zur Erinnerung: Ich ach so armseliges Würstchen bin erst 15.)

Chapter 3

A very sad story

Ja, ja, ich hab da ein Forum, aber kein Schwein interessiert sich dafür. Niemand postet, niemand kommt. Ich mein, mehr also die Leute dazu aufzufordern, sich anzumelden, kann ich ja nicht machen. Ohne weitere Mitglieder funktionieren die Hungerspiele nun mal nicht.

Schade um die Story, wirklich schade.

Chapter 4 | 1. 9. 2012

10 Dinge, auf die jede Frau verzichten kann.

  1. Die Regel
  2. Regelschmerzen
  3. Überkindische Jungs
  4. Den Jojo-Effekt
  5. Den Magerwahn-Druck
  6. Das ständige Rasieren/Epilieren/Wachsen
  7. Gerüchte
  8. Unsensible Jungs
  9. Regelschmerzen
  10. Die Regel

 

10 Dinge, die eine Frau wirklich gut gebrauchen könnte.

  1. Süssigkeiten, die nicht dick machen
  2. Ihren Traummann
  3. Einen Modelvertrag, unabhängig von ihrer Figur
  4. Einen Shopping-Gutschein im Wert von 1'000'000'000 Euro
  5. Ein Leben ohne die Regel
  6. Ein Leben ohne Regelschmerzen
  7. Einen begehbaren Kleider- und Schuhschrank
  8. Ehrlichkeit
  9. High Heels, von denen man keine schmerzenden Füsse und Hallux-Füsse kriegt
  10. Süssigkeiten, die nicht dick machen

Chapter 5 | 05. 10. 2013

Es gibt Dinge, die ich nicht ausstehen kann. Zum Beispiel, wenn ich gerade unheimlich Lust auf Schokolade habe, wir zu Hause aber kein einziges Stück haben. - Kein klitzekleines, winziges Stückchen Schokolade! In einem solchen Fall greife ich dann meist notgedrungen zum Kakaopulver und mache mir eine Schokoladenmilch, aber irgendwie ist das nicht dasselbe.

Was ich ebenfalls nicht ausstehen kann, ist, wenn ich wochenlang an einem Schulprojekt an meinem Laptop arbeite und dieser sich dann spontan dazu entschliesst, den Geist aufzugeben. Ist das nicht bezaubernd?

Ich bin also gestern in einen Fachmarkt gegangen und habe mal nachgefragt, was eine Reperatur so kosten würde. Da der Akku nebenbei auch kaputt war - was aber bis anhin nicht wirklich ein Problem gewesen ist, da ich den Laptop direkt an das Stromnetz angeschlossen hatte und er somit auch funktionierte -, erwähnte ich diesen Defekt ebenfalls. Nun ist mir natürlich bewusst, dass so ein Akku gut und gerne 180.- Franken kosten kann, was ich auch bereitwillig gezahlt hätte, falls das bedeutet hätte, dass mein Laptop wieder gesund wird, aber kein Schwein hat mir gesagt, dass man zusammen mit den Umtriebskosten und der Bildschirmreperatur auf 400-500 gottverdammte Franken kommt! (Entschuldigt bitte den Ausdruck.)

Aus diesem Grund musste ich mich also für eine Datensicherung auf einem externen Speicher (70.- Franken) entscheiden. Hier fielen aber selbstverständlich ebenfalls Umtriebskosten in Höhe von 180.- Franken an, sodass ich letzten Endes ganze 250.- Franken allein für meine Daten blechen musste.

Ist das Leben nicht schön?